Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

A Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Lift Store) über die Internetseite www.lift-store.de schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen. Sollte eine Bestimmung unserer AGB unwirksam sein oder werden, so tritt an deren Stelle eine Bestimmung, die der unwirksamen am nächsten kommt. Die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen bleibt hiervon unberührt.

2. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

1. Gegenstand des Vertrages ist die Vermietung von diversen Hebezeugen und Baumaschinen. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch. Ihr Vertragspartner ist

Lift Store
Inh. Mandy Zille
Sperlingsberg 3
06667 Langendorf OT Wiedebach

info@lift-store.de

im Folgenden nur noch Lift Store genannt.

2. Mit dem Einstellen des jeweiligen Gerätes auf unserer Internetseite laden wir Sie ein, uns ein  verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages zu den in der Artikelbeschreibung angegebenen Bedingungen zu unterbreiten.

3. Der Vertrag kommt über das Online-Warenkorbsystem wie folgt zustande:
Die zur Vermietung bestimmten Geräte werden im "Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den "Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite "Kasse" werden Sie aufgefordert, Ihre persönlichen Daten in eine Eingabemaske einzugeben oder sich als bereits registrierter Kunde mit Ihrem Kundenkonto einzuloggen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die Zahlungsmethode auszuwählen. Abschließend werden nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.
Soweit Sie als Zahlungsart ein Sofortzahl-System nutzen, werden Sie entweder in unserem Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geführt oder Sie werden zunächst auf die Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet.
Erfolgt die Weiterleitung zu dem jeweiligen Sofortzahl-System, nehmen Sie dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor. Abschließend werden Sie zurück in unseren Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geleitet.
Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. die Bestellung abzubrechen. Ferner müssen Sie vor dem Betätigen der Schaltfläche „jetzt bestellen“ die dem Vertrag zugrunde liegenden AGB lesen und bestätigen, sowie die  Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis nehmen und diesen zustimmen.

Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "jetzt bestellen" erklären Sie rechtsverbindlich die Abgabe eines Angebotes. Den Eingang Ihrer Bestellung bestätigen wir Ihnen unmittelbar per Email nach dem Absenden der Bestellung. Ein verbindlicher Vertrag kommt erst mit Zugang unserer Bestellbestätigung zustande.

4. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Kundenkonto

1. Grundsätzlich ist die Nutzung unserer Internetseite ohne Registrierung möglich. Bestellvorgänge ohne Registrierung sind nicht möglich. Vor Ihrer ersten Bestellung müssen Sie ein Kundenkonto anlegen.

Ein grundsätzlicher Anspruch auf Registrierung und Nutzung der Funktionen unserer Internetseiten besteht indes nicht. Registrieren können sich einzelne volljährige und voll geschäftsfähige natürliche Personen (nicht hingegen Personengruppen wie z. B. Familien oder Ehepaare), juristische Personen und Personengesellschaften.

2. Die Kontoanmeldung auf www.lift-store.de ist kostenlos. Sie haben bei der Registrierung eines Accounts eine Anrede, den vollständigen Namen oder vollständige Firmierung mit Angabe der Vertretungsverhältnisse (Geschäftsführer, Vorstand usw.), ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer, sowie eine zustellfähige Postadresse (keine c/o Adressen) und gegebenenfalls weitere Kontaktmöglichkeiten anzugeben. Im Anschluss hieran erhalten Sie von uns eine Bestätigungsemail, mit der Sie die Registrierung bestätigen und abschließen müssen. Sie erhalten dann eine weitere Email mit einem Passwort für die Nutzung ihres Kundenkontos auf unserer Internetseite. Wir empfehlen Ihnen, dieses Passwort nach der ersten Anmeldung umgehend zu ändern.

3. Sie stehen dafür ein, dass die von Ihnen bei der Registrierung gemachten Angaben wahr und vollständig sind. Sofern Sie unrichtige oder unvollständige Angaben tätigen, ist Lift Store berechtigt, das Konto ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen und zu löschen.

4. Sie sind unter keinen Umständen berechtigt, Ihre Zugangsdaten und insbesondere Ihr Zugangspasswort an Dritte weiterzugeben. Sollten Dritte dennoch Zugang zu dem Account erhalten oder sonstige Anhaltspunkte für den Missbrauch des Kontos vorliegen, müssen Sie Lift Store umgehend informieren und die Zugangsdaten ändern. Mehrfachregistrierungen eines Kunden sind nicht gestattet. Das Abmelden eines Kontos ist ebenso schnell und unkompliziert möglich. Nutzen Sie dazu in der „Mein Konto“- Verwaltung den Link „Onlinekonto schließen“.

§ 4 Zahlungsbedingungen

1. Lift Store bietet folgende Zahlungsmöglichkeiten an, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist: – Zahlung per Sofortüberweisung – Zahlung auf Rechnung – Vorkasse.

2. Bitte beachten Sie, dass die Auslieferung der bestellten Geräte bei Vorkasse erfolgt, sobald die Zahlung des vollständigen Auftragspreises bei uns eingegangen ist. Daher bitten wir Sie um Überweisung unmittelbar nach Zugang der Bestellbestätigung. Ist Vorkasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach dem Vertragsabschluss fällig.

Im Übrigen besteht kein Anspruch auf Nutzung einer bestimmten Zahlungsmethode. Wir behalten uns vor, Sie auf bestimmte Zahlungsmethoden zu verweisen und bestimmte Zahlungsmethoden nicht anzubieten. Insbesondere können wir Erstkunden auf die Zahlungsmethode Sofortüberweisung bzw. Vorkasse verweisen.

3. Sämtliche Rechnungen sind, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, sofort nach Rechnungslegung zu bezahlen.

4. Lift Store ist grundsätzlich berechtigt, vor zur Verfügungstellung des Mietgerätes eine angemessene Vorschusszahlung bzw. während der Mietzeit angemessene Zwischenzahlungen zu verlangen. Außerdem führt Lift Store über den Factoringpartner eine Bonitätsabfrage bei Geschäftkunden durch.

5. Sie stimmen der Abtretung der Ansprüche des Vermieters auf Zahlung des vereinbarten Endpreises an Dritte, insbesondere an die TEBA Kreditbank GmbH & Co KG als Factoringpartner, zu.

§ 5  Haftung des Vermieters

1. Lift Store hat das Gerät in betriebsfähigem Zustand zur Vermietung bereitzuhalten.

2. Lift Store ist bemüht, das Mietgerät pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt zu stellen. Kommt Lift Store hierbei in Verzug, so haftet er dem Mieter höchstens mit dem Betrag, den der Mieter für den Zeitraum der Verspätung als Mietzins zu entrichten gehabt hätte. Statt einer Entschädigung kann der Mieter nach Setzung einer angemessenen Nachfrist mit Ablehnungsandrohung auch vom Vertrag zurücktreten.

3. Lift Store haftet nicht für Schäden und Defekte, die durch unsachgemäße Bedienung durch den Mieter entstanden sind. Zufällig auftretende Defekte berechtigen den Mieter lediglich zur Geltendmachung von Mietminderung für den Zeitraum der Nichtnutzbarkeit des Gerätes, es sei denn, Lift Store fällt insoweit grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last.

4. Die Haftung auf Schadenersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, mit Ausnahme von Schadenersatzansprüchen aus Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Mittelbare Schäden und Folgeschäden, die Folge von Mängeln des Mietgegenstandes sind, sind außerdem nur ersatzfähig, soweit solche Schäden bei bestimmungsgemäßer Verwendung typischerweise zu erwarten sind. Kommt Lift Store jedoch mit der Beseitigung eines berechtigten Mangels in Verzug, so können Sie vom Vertrag zurücktreten. Vorstehende Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten in gleichem Umfang zu Gunsten gesetzlicher Vertreter, Angestellter und sonstiger Erfüllungsgehilfen von Lift Store.

5. Lift Store übernimmt keine Gewähr für die technische Durchführbarkeit der von Ihnen beabsichtigten Arbeiten. Lift Store übernimmt keine Gewähr für Fehlbestellungen durch unrichtig eingeschätzte Arbeitshöhen, Abmessungen, Reichweiten oder Traglasten.

§ 6 Pflichten des Mieters

1. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Boden-, Platz- und sonstigen Verhältnisse an der Einsatzstelle sowie den Zufahrts- und Abfahrtswegen eine ordnungsgemäße und gefahrlose Durchführung des Auftrages inklusive Anlieferung und Abholung gestatten. Kommen Sie dem nicht nach, geraten Sie in den Annahmeverzug. Sie sind verpflichtet, sich über etwaige Beschränkungen am Einsatzort, wie Durchfahrtshöhen und - breiten, ausreichende Tragfähigkeit des Geländes, vorhandene Leitungen, eventuelle Höhen- / Gewichtsbeschränkungen usw. bei Vertragsschluss zu informieren und Lift Store unverzüglich mitzuteilen. Dies ist über das Eingabefeld „Lieferinformationen“ möglich. Für die Ein- und Ausbringung der Geräte in die Baustelle bzw. aus der Baustelle sind allein Sie verantwortlich. Lift Store ist verpflichtet, Ihnen auf Verlangen hierfür sämtliche technische Daten wie Achslasten, Eigengewichte, Stützdrücke und Abmessungen der Mietgeräte zur Verfügung zu stellen. Bei Vorhaben, deren Durchführung der Erlaubnis oder Genehmigung der zuständigen Behörde bedürfen, insbesondere solche Genehmigungen gem. § 18 Abs. 1 Satz 2 und § 22 Abs. 2, 4 und § 29 Abs. 3 und § 46 Abs. 1 Nr. 5 StVO sowie § 70 Abs. 1 StVZO, tragen das Risiko der Genehmigungserteilung Sie als Mieter.

2. Sie haben sich bei Übergabe des Gerätes vom Zustand des Gerätes zu überzeugen. Das Risiko der zufälligen Verschlechterung und des Abhandenkommens geht mit Auslieferung des Mietgerätes auf Sie über. Bei Übergabe und Rückgabe des Mietgerätes wird jeweils ein Protokoll erstellt, das den jeweiligen Zustand dokumentiert. Die Beweislast für die Unrichtigkeit des Protokolls tragen Sie. Dies gilt auch, wenn Sie bei Übergabe oder Rückgabe nicht anwesend sind.

3. Treten Mängel der Mietsache nach Inbetriebnahme auf, so sind diese unverzüglich anzuzeigen.

4. Sie verpflichten sich, den Mietgegenstand nur bestimmungsgemäß einzusetzen, die relevanten Unfallverhütungs- und Arbeitsschutzbestimmungen, sowie die Straßenverkehrsvorschriften und einschlägigen Regeln der Technik sorgfältig zu beachten.

5. Die Mietgegenstände dürfen nur im Rahmen der jeweils zulässigen Korblasten bzw. Traglasten eingesetzt werden. Sie sind verpflichtet, das Gerät unter größtmöglicher Schonung einzusetzen und zu transportieren sowie alles zu vermeiden, was zu einer übermäßigen Beanspruchung, Verschleiß oder Beschädigung führt. Sandstrahlarbeiten dürfen im Bereich des Mietgerätes nicht durchgeführt werden. Für Sie können zusätzliche Kosten durch mangelhafte Unterhaltsarbeiten, unsachgemäßen Einsatz oder aufwändige Reinigung entstehen.

6. Sie sind verpflichtet, vor Inbetriebnahme vom gesamten Inhalt aller übergebenen Unterlagen (Bedienungsanleitung und Wartungshinweise) Kenntnis zu nehmen und die Hinweise zu beachten. Verletzen Sie diese Obliegenheit, haften Sie für alle daraus entstehenden Schäden.

7. Betriebsstoffstände sind durch Sie gemäß Bedienungsanleitung einmal täglich zu prüfen. Auftretende Undichtigkeiten sind Lift Store unverzüglich zu melden. Vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Folgeschäden hieraus sind von Ihnen zu ergreifen.

8. Eine Weitervermietung oder sonstige Überlassung an Dritte ist ausgeschlossen. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Mietgeräte nur durch Berechtigte genutzt werden, die im Besitz der hierzu nötigen Fähigkeiten sind und von ihm schriftlich beauftragt sind. Der Mietgegenstand ist durch Sie gegen Diebstahl, Unterschlagung, sonstiges Abhandenkommen sowie Beschädigungen jeder Art zu sichern (Obhutspflicht). Wegen der Besonderheiten der Transportlogistik gilt die Obhutspflicht nachvertraglich bis zu 5 Tage fort.

9. Sollte ein Dritter durch Beschlagnahme, Pfändung oder dergleichen, Rechte an dem Mietgegenstand geltend machen, so sind Sie verpflichtet, Lift Store hierüber unverzüglich zu informieren.

§ 7 Preise und Abrechnung

1. Die angegebenen Preise sind Endpreise und enthalten die aktuell gültige gesetzliche deutsche Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Kosten für Anlieferung und Abholung, sowie zusätzliche Positionen für Versicherung, Maut, Dieselzuschlag werden bei der jeweiligen Produktdarstellung auf unserer Internetseite gesondert angegeben.

2. Die Mietgeräte sind grundsätzlich nur für Werktage (Mo- Fr.) angemietet mit einer Einsatzdauer von max. 8 Stunden täglich. Die Nutzung im Mehrschichtsystem oder zu Nachtzeiten ist bei Vertragsschluss anzugeben und begründet die Abrechnung von Nacht- bzw. Mehrschichtzuschlägen. Verfügen die Geräte über eine Betriebsstundenerfassung ist Lift Store nach Rückgabe des Gerätes berechtigt, auf der Grundlage der Datenauswertung Mehrnutzungen abzurechnen.

3. Bei Tagesmiete gilt auch der Tag der Anlieferung und der Abholung als Mietzeit.

4. Kann aus Witterungsgründen, schlechten Bodenverhältnissen oder wegen mangelhafter Vorbereitung des Mieters oder Dritten die Arbeit mit dem Mietgerät nicht aufgenommen oder fortgesetzt werden, so ist Lift Store berechtigt, dennoch die vereinbarte Vergütung für die gesamte Mietzeit zu berechnen, ohne dass sich Lift Store ersparte Aufwendungen anrechnen lassen muss.

§ 8 Zurückbehaltungsrecht des Vermieters

1. Lift Store ist berechtigt, im Falle der Nichteinhaltung von Zahlungsterminen eventuell noch ausstehende Leistungen bis zum Ausgleich rückständiger Zahlungen zurückzuhalten. Vereinbarte Fristen und Termine verlängern sich dadurch entsprechend.

2. Lift Store kann nach seiner Wahl entweder die weitere Zurverfügungstellung von Geräten von der vollständigen Bezahlung des entsprechenden Auftragswertes abhängig machen, oder nach seiner Wahl ohne jedweden Ersatzanspruch des Mieters von der Erfüllung ganz oder teilweise zurücktreten und als Ersatz eine Pauschale von 25 % des Auftragswertes berechnen. Dabei bleibt der Nachweis eines höheren oder niedrigeren Auftragswertes unbenommen.

3. Eine Aufrechnung durch Sie mit eigenen Gegenansprüchen gegen Lift Store ist ausgeschlossen, soweit nicht die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind, oder Sie Verbraucher sind.

§ 9 Dauer des Mietverhältnisses

1. Das Mietverhältnis endet frühestens mit Ablauf einer etwaig vereinbarten Mindestmietzeit und frühestens mit vollständiger Rücklieferung des Mietgerätes zum Vermieterstandort. Mietverhältnisse mit bestimmtem Mietende enden mit Ablauf der Zeit, für die sie eingegangen sind, automatisch, jedoch ebenfalls frühestens mit Rücklieferung des Mietgerätes zu Lift Store. Sie haben die Möglichkeit, den Mietvertrag bis spätestens einen Tag vor dem geplanten Mietende zu verlängern.

2. Soweit nicht anders vereinbart, gilt für Arbeitsbühnen ohne Bedienpersonal eine Mindesteinsatzzeit von einem Tag.

3. Die Rücklieferung gilt erst dann als vollständig erfolgt, wenn das Mietgerät mit allen erforderlichen Teilen und in vertragsgemäßem Zustand auf dem Gelände / Lagerplatz bei uns eintrifft. Ist eine Abholung aus Gründen, die Sie zu vertreten haben, nicht möglich, so verlängert sich das Mietverhältnis bis zur Beseitigung des Abholungshindernisses zu den bisherigen Konditionen. Eventuelle Zusatzkosten für Leerfahrten gehen zu Ihren Lasten.

Eine Rücknahme der Mietgeräte erfolgt nur während der üblichen Geschäftszeiten, soweit keine anderen Rückgabetermine ausdrücklich bei der Übergabe vereinbart wurden.

4. Das Mietgerät ist im voll funktionsfähigen, ordnungsgemäßen und gereinigten Zustand ohne Beschädigungen an uns zurückzugeben.

5. Stellen Sie oder Ihr für Sie tätiges Personal vor Rückgabe Umstände fest, die die Weiterbenutzung des Gerätes in Frage stellen, so sind Sie verpflichtet bei der Rückgabe uns darauf hinzuweisen.

§ 10 Versicherungsschutz/ Verlust des Mietgegenstandes/ Schadenabrechnung

1. Sofern der Mietgegenstand mit Versicherung vermietet wird, besteht eine Maschinenbruchversicherung. Bei Schäden am Gerät, die die vereinbarte Selbstbeteiligung übersteigen, berechnet Lift Store pro Schadenereignis die vereinbarte Selbstbeteiligung. Im Fall von Diebstahl und Unterschlagung gelten abweichende Selbstbeteiligungssätze nach Maßgabe der jeweiligen Versicherung, bis hin zur unbeschränkten Haftung. Im Übrigen haften Sie jedoch unbeschränkt für Schäden ausfolgenden Ursachen:

a) unsachgemäße Benutzung

b) unberechtigte Weitervermietung der Maschine oder Überlassung an einen nicht berechtigten Dritten

c) grob fahrlässige oder vorsätzliche Verursachung eines Schadens

d) Schäden an der Bereifung

e) Schäden aufgrund besonderer Gefahren wie Wasserbaustellen, auf schwimmenden Geräten oder im Bereich von Gewässern

Bei der Schadenberechnung kann Lift Store nach Wahl eine abstrakte Schadenberechnung auf der Grundlage eines Sachverständigengutachtens vornehmen oder eine konkrete Schadenberechnung auf der Grundlage notwendiger durchgeführter Reparaturarbeiten vornehmen.

Erfolgt die Reparatur durch einen Reparaturfachbetrieb oder eine Drittfirma ist Grundlage der Schadenberechnung deren Reparaturrechnung. Der Vermieter ist berechtigt, für jeden Schadenfall ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von 25,00 EUR zzgl. MwSt. zur Abgeltung des erhöhten Aufwandes abzurechnen.

Lift Store kann allerdings auch nach seiner Wahl die Reparatur selbst durch eigenes Personal in der eigenen Werkstatt vornehmen lassen. In diesem Fall gelten folgende Stundenverrechnungssätze und Preise:

- Arbeitslohn Werkstatt 58,00 EUR pro Stunde zzgl. MwSt.

- Arbeitslohn Lackierer 75,00 EUR pro Stunde zzgl. MwSt.

Ersatzteilkosten werden gemäß der Anschaffungsrechnungen abgerechnet zzgl. eines Bearbeitungsentgeltes in Höhe von 25,00 EUR zzgl. MwSt.

Für Monteurseinsätze auf den Baustellen zur Behebung von Schäden, die Sie zu vertreten haben, gelten folgende zusätzliche Stundenverrechnungssätze und Preise:

- An- u. Abfahrtszeiten 58,00 EUR je Stunde zzgl. Mwst.

- jeden gefahrenen Kilometer mit 1,20 EUR zzgl. Mwst.

§ 11 Kündigung

1. Der über eine bestimmte Mietzeit abgeschlossene Mietvertrag ist grundsätzlich für beide Vertragspartner unkündbar. Verträge mit Mindestmietdauer sind während des Laufes der Mindestmietdauer ebenfalls unkündbar.

2. Lift Store ist berechtigt, den Mietvertrag außerordentlich nach Ankündigung ohne Einhaltung einer Frist zu beenden, wenn

- Sie mit der Zahlung eines fälligen Betrages länger als 14 Kalendertage im Rückstand sind.

- Lift Store nach Vertragsabschluß Tatsachen bekannt werden, nach denen sich Ihre Kreditwürdigkeit wesentlich verschlechtert.

- Sie den Mietgegenstand oder Teile davon nicht bestimmungsgemäß verwenden, oder unerlaubt an

3. Lift Store ist berechtigt, vom Vertrag vor Auftragsbeginn zurückzutreten, wenn die Bonitätsprüfung die Sorge begründet, dass die Durchsetzung der Ansprüche von Lift Store auf Zahlung des Mietpreises, auf Schadensersatz wegen Verschlechterung oder Abhandenkommens der Mietsache oder sonstigen zu erwartenden Zusatzkosten gefährdet ist.

§ 12 Sonstiges

Hauptsitz des Vermieters ist Weißenfels OT Langendorf. Wenn Sie Unternehmer sind und einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Gewerbebetrieb unterhalten, ist Gerichtsstand für beide Vertragsteile der Hauptsitz des Vermieters. Zuständiges Gericht ist je nach Streitwert das AG Weißenfels oder LG Halle, auch für Klagen im Urkunden- oder Wechselprozess. Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen ist der Hauptsitz des Vermieters.

B Kundeninformationen

§ 1 Informationen zur Identität des Vermieters

Lift Store
Inh. Mandy Zille
Sperlingsberg 3
06667 Langendorf OT Wiedebach
info@lift-store.de

Telefon 0800/6767999
Telefax 0800/6767998

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz
USt ID: DE297051348

§ 2  Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen vom Vermieter eingestellten Produktbeschreibung.

§ 3 Informationen zum Zustandekommen des Vertrages, sowie deren technische Schritte

Sie wählen über unsere Angebotsseite das Produkt aus, dass Sie anmieten möchten. Nachdem Sie einen Zeitraum angegeben haben, werden Ihnen der Endpreis und die Verfügbarkeit angezeigt. Sie haben dann die Möglichkeit durch Auswählen des Buttons „jetzt bestellen“ Ein Angebot zum Abschluss eines Mietvertrages abzugeben. Die weiteren Schritte sind in den AGB unter § 2 erläutert. Das Zustandekommen des Vertrages erfolgt nach Maßgabe des § 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vermieters (siehe oben unter A).

§ 4 Informationen zu Zahlung und Lieferung

Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vermieters (siehe oben A § 4 und § 5).

§ 5 Informationen zur Speicherung des Vertragstextes

Sie können die AGB sowie die Daten Ihrer Bestellung einfach archivieren, indem Sie entweder die AGB herunterladen und die auf der letzten Seite des Bestellablaufs im Internetshop zusammengefassten Daten mit Hilfe der Funktionen Ihres Browsers speichern oder drucken oder Sie warten die automatische Bestellbestätigung ab, die wir Ihnen zusätzlich per E-Mail nach Abschluss Ihrer Bestellung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zukommen lassen. Diese Bestellbestätigungs-E-Mail enthält noch einmal die Daten Ihrer Bestellung und unsere AGB, sowie die Widerrufsbelehrung und lässt sich leicht ausdrucken bzw. mit Ihrem E-Mail-Programm abspeichern.  Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

Bei Anfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

Die Vertrags- und Kundendaten werden entsprechend den Datenschutzbestimmungen elektronisch gespeichert.

§ 6 Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

§ 7 Informationen zur außergerichtlichen Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG, aufrufbar unter https://ec.europa.eu/odr Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

Sie haben bereits eine Kalkulationsnummer (Angebot)?
Hier können Sie Ihre Kalkulationsdaten aktivieren!
www.lift-store.de